Schwefelbad- Heilende Wirkung leicht erklärt

Schwefelbad in der Natur
Schwefelbad in der Natur

Schwefelbäder? Wer da zunächst an dunkelgelben Wasserdampf denkt, der aus heißen Quellen emporsteigt und ziemlich stark nach faulen Eiern riecht, hat gar nicht so unrecht. Gleichzeitig ist ihm die positive Wirkung auf den Körper wahrscheinlich unbekannt. Denn Schwefelbäder laden ebenso zum Entspannen ein. In Wellness Centern erfreut sich die Anwendung aus der Balneotherapie immer größerer Beliebtheit.

SPITZNER BALNEO Schwefel Bad
17 Bewertungen
SPITZNER BALNEO Schwefel Bad

▷ entzündungshemmend

▷ beruhigend bei Hautkrankheiten

▷ Unterstützung bei Beschwerden rheumatischer Art

Eine Trenderscheinung, die bald wieder abebben wird?

Wohl kaum, Schwefelbäder waren bereits den alten Römern bekannt. Schon in der Antike schätzten die Menschen die heilende Wirkung auf die Haut und die Gelenke.

Wie wirken Schwefelbäder auf den Körper?

Ein unbehandelter Schwefelmangel führt auf lange Sicht zu schwerwiegenden Folgeerkrankungen wie Rheuma oder Arthrose. Ein Schwefelbad wirkt diesen Beschwerden entgegen, indem es den Schwefelgehalt des Körpers steigert. Durch die effektive Verbindung von Schwefelwasserstoff dringt das Spurenelement tief in die Haut ein. Der Stoff lagert sich an den Gelenkknorpeln ab und hält diese geschmeidig.

Zusätzlich wirken die hohen Temperaturen ähnlich eines Saunaganges muskelentspannend und sind Balsam für die Seele. Die Blutgefäße weiten sich, woraufhin der Blutdruck leicht abfällt. Gleichzeitig werden die Organe besser durchblutet, sodass die Stoffwechselgeschwindigkeit und die Sauerstoffaufnahme zunehmen. Es resultiert ein positiver Kreislauf, da durch die erhöhte Sauerstoffaufnahme wiederum eine erhöhte Schwefelaufnahme aus dem Wasser hervorruft.

Bei welchen Krankheiten sind Schwefelbäder wirksam?

Egal ob in einer betreuten Therme oder im privaten Bereich, ein Schwefelbad sollte immer von einem Mediziner verordnet werden. Bei folgenden Krankheitsbildern hat sich die Therapie bewährt:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparats (zum Beispiel degenerative Gelenkerkrankungen, Erkrankungen der Wirbelsäule)
  • Bandscheibenvorfälle
  • Muskelschmerzen beziehungsweise -Entzündungen
  • Rheuma/ Weichteilrheumatismus
  • Arthrose
  • Artritis
  • Hautkrankheiten (zum Beispiel Neurodermitis oder Ekzeme)
  • Fbromyalgie
  • Morbus Becchterew

Empfohlene Häufigkeit und Anwendungsdauer

Viele Menschen nutzen das Angebot eines heilenden Schwefelbads während eines Urlaubsaufenthalts im Ausland oder in einem Wellness Ressort. Eine einmalige Anwendung ruft aber kaum eine Wirkung hervor, sondern dient lediglich dem Zweck der kurzzeitigen Entspannung.

Zu oft sollte die Anwendung jedoch auch nicht erfolgen, da die Haut auszutrocknen droht und die warmen Temperaturen den Kreislauf belasten.

Bei rheumatischen Beschwerden wird beispielsweise eine zweimalige Anwendung binnen einer Woche empfohlen. Bestenfalls wählt der Patient keine aufeinander folgenden Tage. Einen seriösen Anbieter, dem die Gesundheit seiner Kunden am Herzen liegt, erkennt man übrigens an einem voran gehenden Gespräch, in dem im Zuge einer Anamnese Vorerkrankungen erfragt werden und über mögliche Risiken aufgeklärt wird. 

Je nach Verträglichkeit dauert ein Schwefelbad rund 10 bis 20 Minuten. Die maximale Dauer darf aber auf keinen Fall überschritten werden. Andernfalls sackt der Kreislauf zu stark ab. Eine Ruhepause im Anschluss an das Baden ist daher sehr empfehlenswert und wird von den meisten Patienten dankend angenommen. Da sich die Gefäße weiten, werden die Anwender müde. 

Ein Schwefelbad mit einer anschließenden Bindegewebsmassage zu verbinden, erweist sich als besonders effektiv. Die Behandlung erhöht nicht nur den Entspannungsfaktor, sondern verteilt den aufgenommenen Schwefel im Körper. Einzig der beißende Schwefelgeruch könnte die Wohlfühlatmosphäre ein wenig mindern. Im Zuge einer heißen Dusche, befreit sich der Anwender von den unangenehmen Duftstoffen. Gegen trockene Haut hilft eine feuchtigkeitsspendende Lotion.

Achtung! Duschen Sie sich nach einem Schwefelbad niemals kalt ab. Durch den Temperaturunterschied ziehen sich die Adern augenblicklich wieder zusammen. Es droht ein Kreislauf Kollaps.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Wer von der heilenden Wirkung eines Schwefelbads profitieren möchte, muss den unangenehmen Geruch wohl oder übel in Kauf nehmen. Doch abgesehen von dem Gestank kann Schwefel weitaus schlimmere Nebenwirkungen haben. Dazu gehören:

  • trockene Haut
  • eine vorübergehende Verschlimmerung der Beschwerden
  • Rötungen
  • Juckreiz
  • Veränderungen der Menstruation
  • Veränderungen des Hautbilds

Weiterhin stellen die heißen Temperaturen eine Belastung für den Kreislauf dar. Aus diesem Grund wird folgenden Personengruppen von der Anwendung abgeraten:

  • Menschen mit Herz-Kreislaufproblemen
  • Menschen mit Bluthochdruck
  • Menschen mit infektiösen Erkrankungen
  • Menschen mit akutem Fieber
  • Asthma Patienten
  • Menschen mit Arteriosklerose
  • Schwangeren
  • Stillenden
  • Kleinkindern

Hinweis: Alkoholhaltige sowie hautaustrocknende Kosmetika wie auch hornhautlösende Mittel können in Verbindung mit Schwefel Wechselwirkungen hervorrufen. Ebenso sollte vor jeder Anwendung sämtlicher Körperschmuck entfernt werden.

Wo werden Schwefelbäder angeboten?

Viele Kurorte, darunter 31 in Deutschland, bieten Schwefelbäder in Form von Thermalbädern an. Damit ein Anbieter seine Therme als Heilbad anpreisen darf, muss der Schwefelgehalt mindestens ein Gramm pro Liter Wasser betragen. Wenn auch dieser Wert eingehalten wird, variiert die Schwefelkonzentration von Bad zu Bad. Jedoch sagt der Gehalt nichts über die Qualität oder die Wirksamkeit aus. Viel entscheidender ist das Gesamtpaket der Anwendung. Nur wer sich bei einem Schwefelbad richtig entspannen kann, profitiert auch gesundheitlich von der Behandlung.

Ein wichtiges Merkmal, dass hinsichtlich der Qualität eine entscheidende Rolle spielt, ist allerdings, dass sich der Patient in einer separaten, beschichteten Wanne befindet. Schwefel ist nicht nur ein körpereigenes Spurenelement, sondern weist auch ein natürlich Vorkommen in der Erdkruste auf. In manchen Ländern wie zum Beispiel Ungarn existieren daher natürliche Quellen, die als öffentliche Schwefelbäder genutzt werden. Da sich hier viele Menschen auf einem engen Raum aufhalten, muss dem Wasser aus hygienischen Gründen Chlor beigemischt werden. Diese schadstofffilternden Stoffe wandeln jedoch den Schwefelwasserstoff- den wichtigsten Stoff der Anwendung- um. Dadurch verliert das Schwefelbad einen Großteil seines gesundheitlichen Nutzens.

Schwefelbad für zu Hause. DIY Anleitung

Sie möchten die Effizienz eines Schwefelbads nutzen, ohne weite Wege in Kauf zu nehmen, viel Geld auszugeben oder sich das Bad mit anderen Menschen teilen zu müssen? Dann bereiten Sie doch Ihr eigenes Schwefelbad zu. Eine Anwendung ist problemlos in der heimischen Badewanne möglich:

  1. bestellen Sie einen Schwefel Badezusatz im Internet oder in der Apotheke
  2. sorgen Sie für eine angenehme, ungestörte Atmosphäre
  3. lassen Sie ein Vollbad einlaufen
  4. die Wassertemperatur sollte rund 37 bis 39°C betragen
  5. verwenden Sie 100 ml Badezusatz (meistens in flüssiger Form erhältlich) pro Vollbad
  6. überschreiten Sie auf keinen Fall die Dosierungsvorgabe
  7. baden Sie nicht länger als 20 Minuten in der Schwefellösung

Vorsichtshalber sollten Sie die Anwendung zuvor mit Ihrem Arzt besprechen. Sollten bei dem eigenen Schwefelbad Beschwerden auftreten, verlassen Sie sofort die Badewanne. Im Notfall lassen Sie kaltes Wasser dazulaufen. Vertragen Sie das Schwefelbad allerdings ohne Komplikationen, lassen Sie das Wasser nach Beendigung am besten noch ein wenig auf der Haut, ehe Sie sich abduschen oder abtrocknen. Somit erhöhen Sie die Effizienz, indem der Schwefel noch besser einwirken kann.

SPITZNER BALNEO Schwefel Bad
17 Bewertungen
SPITZNER BALNEO Schwefel Bad

▷ entzündungshemmend

▷ beruhigend bei Hautkrankheiten

▷ Unterstützung bei Beschwerden rheumatischer Art

Gegen den unangenehmen Geruch gibt es übrigens auch Mischung mit Kräuterextrakten, die den Gestank übertünchen. Als Alternative zu dem üblichen Badezusatz können Sie auch schwefelhaltiges Versandheilwasser verwenden.

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / Affiliate Links /